Geschichte der CFDs

  • 1990er Jahre

– Stockbroker Smith New Court entwickelte Finanzinstrument, welches Hedge Funds Leerverkäufe an der Börse erleichtern sollte
– CFDs wurden als neue Form eines Equity Swaps konzipiert, um die britische Börsensteuer zu umgehen

  • 1992

– CFDs spielen bei der Übernahme von Trafalgar House durch Hongkong Land eine Schlüsselrolle

  • 1999

– Kunden britischer Broker konnten zum ersten Mal CFDs handeln

  • 2000

– CFDs wurden auf alle erdenklichen Produkte aufgelegt
– neue Broker entstehen, bestehende Broker mit Spezialisierung auf Spread Betting treten in den Markt ein

  • 2005

– CMC Markets tritt als erster CFD-Anbieter in den deutschen Markt ein

  • 2007

– die Australian Securities Exchange (ASX) führt als erste Wertpapierhandelsbörse exchange-traded CFDs ein

  • 2008

– Gründung der CeFDex AG als erster in Deutschland ansässiger und auf das CFD- und Devisengeschäft spezialisierter Finanzdienstleister

  • 2009

– flatex erweitert als erster Wertpapierdienstleister sein Angebot um CFD

  • 2011

– Commerzbank erweitert Produktportfolio um CFDs (ist damit die erste Großbank Deutschlands) und lanciert in einer ersten B2B-Partnerschaft den CFD-Handel mit dem Online-Broker comdirect

  • 2013

– CFDs erreichen ein Handelsvolumen von > 1 Billion Euro in diesem Jahr

 

Rev.ID.cfdv.26072014